3 Wochen+3 - balgen, knurren, schlafen

Die Welt dreht immer schneller. Man sieht es den folgenden Bildern an, die teilweise verschwommen sind. Sie rennen schon ganz kurze Strecken, auch wenn noch etwas wacklig und es wird gezielt das eine oder andere Geschwisterchen mit einem Sprung nach vorne angegriffen. Habt ihr schon zwei Rüden gehört, die ihren Platz regeln? So in etwa tönen die Kleinen schon untereinander. Man hört unterschiedliche Knurrlaute, die schon recht eindrucksvoll sind. Wenn's aber heftig wird geht die Mamma sofort splitten. Da duldet sie nichts. Danach legt sie sich dazu und zwackt das eine oder andere sanft in die Beine oder ins Hinterteil. Die Reaktion kommt prompt. Hier ein paar Impressionen dazu:

Onda lässt sich besteigen, anspringen, belecken, beschnuppern...... und scheit es auch noch zu geniessen.

Wenn sie ihre riesen Schnauze voll aufsperrt, und der Kopf des Kleinen praktisch ganz platz hat darin, macht es schon Eindruck. Aber alle sind noch putzmunter.

Auch die Mamma wird mit vollem Körpereinsatz angegangen. Sie nimmt's mit Fassung. Und wenn's zu bunt wird putzt sie wieder das eine oder andere. Das kann ja nie schaden und lenkt ab.

Untereinander sind sie gar nicht mehr zimperlich. Da geht's voll zur Sache.

Hier gleich zu dritt. In 2 Sekunden sieht das Bild wieder ganz anders aus.

Und wenn man einen vollen Bauch und so richtig drauflos gebalgt hat - wie kann man da nicht einfach müde umkippen?

Verdreht geht das Schlafen ganz gut

Hier das heute neu reingestellt Wackelbrett. Scheint auch bequem zu sein zum Schlafen.

Die "Höhle" hat von Anfang an immer grosse Beliebtheit genossen. Hier sind's gleich 3, die unter das Schemelchen wollen.

Wie findest du meinen Blog? Feedback ist immer willkommen.

Letzte Einträge

© 2014 by Beatrice Bregante Sonderegger - "della LUPA BIANCA"

  • Facebook App-Symbol