4 Wochen+1 - "und der Haifisch, der hat Zähne..."

Es ist ja schon enorm spannend, die Entwicklung der Wuffis laufend mitzuerleben. Als sie kleiner waren wollten sie gar nicht so recht auf den Arm genommen werden.

Inzwischen ist alles komplett anders. Zum Beispiel ist das Gehör schon entwickelt. Ich rufe sie, bevor sie mich sehen und wenn ich zum Welpenzimmer komme, stehen sie schon beim Eingang. Sobald ich mich hinsetze wuseln alle um mich rum und suchen die Nähe, lassen sich auf den Arm nehmen, auf den Rücken drehen und sogar schmusen ist schon angesagt.

Aber das Thema ist heute "Zähne" und Zähne sollen es hauptsächlich sein.

Hier der Beweis, dass sie spriessen

Aua.......! Da wird sogar mit der Pfote nachgedoppelt.

Aber.... guckt mal.... die Krallen sind geschnitten. Das geht inzwischen wie geschmiert. Lieben tun wir's alle nicht, aber es ist inzwischen Routine geworden.

Und hier der kleine Haifisch

Diese Beisserchen sind nun ständig aktiv. Sie bohren sich in meine Zehen und Finger, reissen an meinen Kleidern, versuchen's beim Ohr vom Geschwisterchen und zwacken der Mamma in die Pfote oder Rute. Natürlich wird nun auch jede Decke, jedes Holz, Spielzeug und auch Metall angeknabbert - mit mehr oder weniger gutem Erfolg.

Wie man sieht hat Onda auch eine schöne Zahnreihe vorzuweisen und sie zwackt die Kleinen auch. Aber..... keins davon schreit je auf. So ist das Geknurre dazu nur Protest, weil sie nicht so weitermachen können, wie sie wollen, hehehe...

HILFE !!! Ich weiss ja, dass Onda eine gute Beisshemmung hat... aber wenn ich fast den ganzen Kopf vom Welpen in ihrer Schnauze sehe, bekomme ich schon ein ganz kleines mulmiges Gefühl im Magen. Aber die Rackerlis scheinen es zu geniessen und vielleicht kommt ja mal auch etwas Futter nach oben, wenn man die Schnauze noch etwas weiter in den Rachen der Mamma rein steckt...

Dieses Verhalten ist neu. Onda holt sich ein Spielzeug und platziert sich unter die Welpen. Wenn eins das Spielzeug auch will, wird sie stocksteif und hält es wie hier mit der Pfote fest. Will der Frechdachs nochmals, dann kommt ein leichtes Knurren, was normalerweise das ganze beendet. Wenn das Kleine sich zurücknimmt, lässt sie das Spielzeug liegen und holt sich ein anderes.

Und weil's auch heute wieder etwas später ist, schliesse ich den Tag mit teils schlafenden Eisbärchen ab. Gute Nacht!

Wie findest du meinen Blog? Feedback ist immer willkommen.

Letzte Einträge

© 2014 by Beatrice Bregante Sonderegger - "della LUPA BIANCA"

  • Facebook App-Symbol