7. Tag - schlafen-schlafen-schlafen...

Die Frischlinge verschlafen 90% des Tages (inkl. Nacht natürlich). Wenn sie also nicht an der Milchbar beschäftigt sind, liegen sie da und verschieben sich nur, wenn sie sich etwas näher an ein Geschwisterchen kuscheln möchten.


Ein kleiner weisser Haufen - kreuz und quer - seitlich, auf dem Rücken oder auf dem Bauch - so wechseln sie immer wieder ab.

Und hier gleich nach dem Trinken am Bauch der Mamma eingeschlafen.


Der kleine Kerl hat schon ein ganz beträchtliches Bäuchlein - aber auch hier immer in Kontakt entweder zur Mamma oder mit den Hinterpfoten zum Geschwisterchen.

Die Mamma putzt die Kleinen eifrig, wenn sie am Trinken sind, weil sie noch nicht selber Urin und Kot absetzen können. Das Lecken der Mamma ist eine Bauchmassage, die die Verdauung fördert. Ohne eine aktive Mamma müsste der Züchter das übernehmen.


Und weil's so anstrengend ist, braucht auch die Mamma eine grosse Portion Schlaf und Futter à discretion.


Die B'chen melden sich bald wieder zu Wort und Bild in Kürze.

Wie findest du meinen Blog? Feedback ist immer willkommen.

Letzte Einträge

© 2014 by Beatrice Bregante Sonderegger - "della LUPA BIANCA"

  • Facebook App-Symbol