3 Wochen+2 - Mehr Freiheit

Im nu war das Welpezimmer entdeckt. Auch der längere Weg zur Milchbar wird inzwischen ohne Probleme bewältigt.


Viel Neues, das es zu entdecken gilt und das macht wie immer MÜDE!

Auch die Faltbox wird bereits rege genutzt. Es war klar, dass Onda zuerst rein musste, auch wenn sie sich kaum bewegen kann darin. Die Kleinen folgen selbstverständlich der Milchbar und kuscheln sich zur Mamma. Es versteht sich von selbst, das dies nicht von grosser Dauer war.

So ist's doch viel bequemer. Mamma Onda ganz hingebungsvoll und entspannt. Die kleinen Racker gierig und die einen wählen schon den Weg über den Rücken (warum einfach wenn's auch kompliziert geht?). Klettern ist angesagt und ich kann euch sagen, dass sie das jetzt schon fleissig üben. HILFE!


Inzwischen suchen sie auch die Mundwinkel der Mamma. Vielleicht ist das ja eine weitere Nahrungsquelle? Im Moment putzt sie - aber... wer weiss.... probieren kann man es ja.

Auch untereinander wird "geschnäuzelt"...


... und gekuschelt.

Das Säugen geht jetzt sogar im Sitzen....

... und bald auch bei der stehenden Mamma.

Mit dem erweiterten Raum ist es nun auch für Onda entspannter.


Und zum Schluss noch dies. Irgendwie habe ich das Filmen zu früh abgestellt - leider - weil's noch einiges länger gedauert hat und einige mehr mitgemischelt haben.

Sie reagieren auch, wenn ich mit Heulen beginne, was mir zeigt, dass das Gehör inzwischen seine Funktion eingesetzt hat und die erste verbale Kommunikation funktioniert.


Wir heulen noch eine Runde. Vielleicht hört ihr's ja...!

Wie findest du meinen Blog? Feedback ist immer willkommen.

Letzte Einträge

© 2014 by Beatrice Bregante Sonderegger - "della LUPA BIANCA"

  • Facebook App-Symbol