5 Wochen+3 - Spiel und Erziehung

Die Welpen spielen schon recht heftig miteinander und die Mamma erzieht auch recht konsequent. Ich habe geachtet, dass einige Besucher entsetzt reagieren, wenn die Kleinen schreien, wenn z.B. Mamma Onda ein Verhalten hervorrufen möchte. Allen möchte ich versichern, dass dies ein natürliches Verhalten der Mutterhündin ist und sie die Welpen in keinster Weise verletzt sondern ihnen eine gute Basis für's Leben damit mitgibt.

Genau dieses Bild möchte Onda sehen. Der Welpe soll sich unterwerfen können. Das kann auch im Erwachsenenalter Vorteile bringen.

Und wenn's nicht klappt hilft die Mamma halt nach, was einige lautstarke Reaktionen von Seiten des Welpen hervorrufen kann. Aber Onda bleibt hartnäckig (KONSEQUENZ), bis es klappt.


Einige von euch haben den immer wechselnde Welpengarten bereits erleben dürfen (das Wetter hat halt nicht immer mitgespielt). Die Super-Racker geniessen es und haben bereits jede Ecke auskundschaftet.

Dazu gäbe es 100e von Bildern, die man hier hinzufügen könnte.

So süss


Da wird auch die Mamma wieder zum Welpen.


Ich freue mich meist über die Kinder, die auf Welpenbesuch kommen. Tyler scheint die "Belagerung" der Kleinen sichtlich zu geniessen.


Das ist Arhi - ein Sohn (Stockhaar) von Onda aus dem A-Wurf im 2015, der mit seinen Menschen zu Besuch gekommen ist. Ein stattlicher Rüde von bereits 35kg. Ich freue mich immer riesig auf diese Besuche, vor allem wenn ich sehe, dass sich die ehemaligen A'chen immer an meine Stimme erinnern. Zu den Welpen durfte er aber nicht und auch nicht zu Onda, die die Imponierhaltung ihres Sohnes nicht wirklich schätzte. Dafür war ich umso glücklicher ihn und seine Besitzer zu sehen.


Schon bald folgt ein neuer Beitrag.


Wie findest du meinen Blog? Feedback ist immer willkommen.

Letzte Einträge

© 2014 by Beatrice Bregante Sonderegger - "della LUPA BIANCA"

  • Facebook App-Symbol