Wichtige Überlegungen VOR dem Welpenkauf

 

Mit den folgen Zeilen möchte ich auf die wichtigsten Punkte hinweisen, die sich vor allem Ersthundebesitzer - aber grundsätzlich alle Hundebesitzer - bewusst werden müssen. Der Hund kommt zwar als niedliches Wollknäuel ins neue Zuhause, aber er wird durch die Pubertät gehen, erwachsen werden und kann bis über 15 Jahre bei Ihnen bleiben. Man kann ihn nicht einfach abschieben, wenn man keine Lust mehr auf ihn hat oder wenn er nicht mehr so niedlich ist, wie als Welpe - die Verantwortung nimmt man auf sich und behält sie bis zu seinem Tod.

 

Neben den unten gelisteten Punkten ist für mich folgendes wichtig und wesentlich:

Die neuen BBS-Besitzer nehmen es ernst, das neue Familienmitglied rassegerecht zu beschäftigen, sind sich ihrer Verantwortung bewusst einen grossen Hund zu halten und werden aktiv und liebevoll mit Ihrem neuen "Spitzohr" durchs leben gehen. " 

 

  • Sie wollen den Welpen ausschliesslich für sich selber und Ihre Familie. Hundehändler oder Wiederverkäufer erhalten bei mir keinen Welpen.

  • Der Welpe ist KEIN Geschenk für ein Kind oder Jugendlichen. Die Verantwortung liegt immer beim Erwachsenen.

  • Sind ALLE Familienmitglieder im gleichen Haushalt einverstanden mit der Anschaffung eines Hundes?

  • Der Welpe ist sehr niedlich - aber er wird ein erwachsener Hund, der durch die Pubertät und viele sensible Phasen gehen wird in seinem Leben. Diese gilt es zu respektieren und richtig damit umzugehen.

  • Sie halten den Welpen und den zukünftigen erwachsenen Hund nach allen Tierschutzregeln.

  • Warum haben Sie sich für diese Rasse entschieden? Haben Sie auch andere Rassen angeschaut? Was war der ausschlaggebende Grund für die Entscheidung des BBS?

  • Falls Sie in einer Mietwohnung wohnen sollten Sie unbedingt klären, ob grosse Hunde erlaubt sind. Wichtig ist, dass dies schriftlich geregelt wird, z.B. mit dem Dokument "Anhang zum Mietvertrag für Wohnräume - Vereinbarung über die Heimtierhaltung". Weitere Tipps hier.

  • Sie nehmen sich die nötige Zeit für den Welpen und auch für den zukünftigen erwachsenen Hund. Wenn Sie 100% arbeiten und den Hund nicht zur Arbeit mitnehmen können, haben Sie sich Gedanken gemacht über eine angebrachte Betreuung. 

  • Sie haben sich schon Gedanken gemacht, wer bei Krankheit, Urlaub oder sonstigen Abwesenheiten, den Hund betreuen kann.

  • Der BBS braucht sinnvolle Beschäftigung, Familienanschluss und ausreichend Bewegung. Sie sind sich dessen bewusst und haben die nötige Zeit zur Verfügung, um ihm gerecht zu werden.

  • Sie haben schon gewisse Vorstellungen, welchen Hundesport oder Aktivitäten Sie hauptsächlich mit Ihrem Hund machen werden und kennen die Welpen- und Hundeschulen der näheren Umgebung. Ich helfe Ihnen sonst gerne dabei.

  • Sie sind sich der Verantwortung bewusst, was es heisst, einen 28-45 kg Hund zu halten. Einerseits sind es die finanziellen Mittel und andererseits die Erziehung, die es braucht. Es ist ein lebenslanger Prozess, eine gute Beziehung und Bindung zum Hund aufrecht zu erhalten.

 

 

Ich stehe für alle Fragen zur Verfügung und begrüsse es, wenn Sie, auch bevor die Welpen auf der Welt sind, die Mutterhündin und mich kennenlernen möchten. Es lohnt sich auch, viele BBS anzuschauen, z.B. im BergerBlancSuisse Club GWS an einer Körung oder bei einer Schau. 

© 2014 by Beatrice Bregante Sonderegger - "della LUPA BIANCA"

  • Facebook App-Symbol