5 Wochen+2 - neu ausprobieren

Heute gibt's einfach ein paar Impressionen vom Nachmittag im Garten. Einige Spielsachen wurden heute zum ersten Mal bemerkt und natürlich ausprobiert.

Der Pneu wurde heute zum ersten Mal bemerkt und gleich heftig daran rumgezogen.

Auch die Treppe der Spielburg war bis jetzt eher uninteressant. Heute hat's noch Regenwasser drin und schon kann man ja ausprobieren.

Der Tunnel wird von allen geliebt. Hier Miss Pink mit dem Ball in der Schnauze am rumalbern.

Man kann sich natürlich auch quer reinlegen und vielleicht noch etwas schaukeln ...

...oder vom längeren aber schmaleren Tunnel aus die Geschwister anpirschen.

Auch das rumtragen der Dinge wird von allen gern gemacht.

Kleine Dame ganz gross....

Scheint angenehm zu sein, im kühlen Gras zu liegen. Aber die Augen sind alles andere als müde und sie ist zu jeder Schandtat bereit.

Und das hier ist mein Empfangskomitee am Eingang des Welpenzimmers.

Man sieht sie fast wachsen - die 6 A'chen und der Gesichtsausdruck wird immer definierter. Inzwischen könnte ich sie auch ohne Farb-Bändchen erkennen, denn jedes einzelne hat seine Eigenarten entwickelt, die unverkennbar sind.

Was aber alle entwickeln ist ein Riesenhunger und viel Kraft im Unterkiefer. Ich kann euch sagen, dass wenn eins beim Fressen meinen Finger erwischt, das keine lustige Angelegenheit mehr ist.

Noch zum Schluss:

Diese Woche war unser Zuchtobmann Dr. Martin König bei uns für die erste Wurfkontrolle und er hat mir bestätigt, dass alle Haltungsanforderungen voll erfüllt sind.

Er war gleich zu Beginn über den guten körperlichen Zustand von Onda angetan, die ihn freudig begrüsst hat, und auch die Welpen seien in sehr gutem Nährzustand. In 5 Wochen haben sie im Durchschnitt 6.74 Mal das Geburtsgewicht zugelegt - das Minimum ist 4mal. Wenn sie also alle zusammen im Schnitt bei der Geburt 2.75 kg gewogen haben, wogen sie am Kontrolltag alle zusammen schon 18.5 kg. Onda hat also bereits ca 40 l Milch in diesem Monat porduziert! Unglaublich, nicht?

Die Ruten sind alle perfekt, Nabelbruch hat's auch keinen, das Verhalten ist perfekt und das Pigment ist super. Was will man mehr? Ich bin ja soooo... stolz auf meine Onda mit ihren Wollknäuel.

Ab Woche 9 findet noch die 2. und letzte Wurfkontrolle statt. Aber daran denke ich noch gar nicht, denn danach kommen die kleinen Spitzöhrchen zu ihren neuen Familien.

Wie findest du meinen Blog? Feedback ist immer willkommen.

Letzte Einträge

© 2014 by Beatrice Bregante Sonderegger - "della LUPA BIANCA"

  • Facebook App-Symbol